Was man über Verkaufscontainer wissen sollte!


Was man über Verkaufscontainer wissen sollte!

Verkaufscontainer sind wunderbare mobile Verkaufsräume. Sie sind robust, aus Stahl oder Aluminium gefertigt, leicht zu transportieren und dadurch schnell einsetzbar sowie dank ihrer großen Produktionszahl sehr günstig in der Erstellung und leicht zu reparieren.

Auf der Basis von klassische Container Typen, wie Standardcontainer oder HighCube Container, verwendet, entstehen so attraktive Verkaufscontainer für gastronomische Betriebe und Showrooms.

Der Verkaufscontainer als 2-stöckiges Café

Abb.: Beispiel für eine Anwendung als Café

Welche Grundmaße (Länge, Breite, Tiefe) hat ein Verkaufscontainer?

Der 20-Fuß Standard Stahlcontainer hat die Abmessungen (Außenmaße) von 6,10m und eine Breite von und einer Höhe von 2,62m, was einer Innenraumhöhe von 2,39m entspricht. Daneben gibt es den 40-Fuß-Stahlcontainer mit der einer Länge von 12,20m. Eine weitere beliebte Grundform ist der 40-Fuß High-Cube Container mit der größeren Innenraumhöhe von 2,70m.

Kann man einen Verkaufscontainer nicht einfach selber bauen?

Seecontainer verschiffen empfindliche Ware über tausende von Kilometern. Es liegt also nah sich mit der Eigenfertigung eines Verkaufscontainers zu beschäftigen. Grundsätzlich hängt die Beantwortung dieser Frage mit zwei weiteren wesentlichen Aspekten zusammen:

Welche Nutzung ist vorgesehen? Und, welchen preislichen Vorteil bringt eine Eigenfertigung gegenüber dem Kauf oder der Miete?

Ist eine Nutzung z.B. als Kiosk mit einer großen Außenöffnung vorgesehen, so wäre eine Eigenfertigung prinzipiell denkbar. Problematischer wird es bei einem geplanten Einsatz als professionelle Gastronomie, wie Imbissbetriebe oder Bäckereien bzw. Backshops.

Verkaufscontainer als Imbiss

Beim Imbisscontainer oder auch dem Döner-Container - allen Gastronomien und Schnellimbissen ist die anfallende Abluft und die hohen Themperaturunterschiede beim Kochen und Backen eigen. Die entstehende Feuchtigkeit muss nach außen abgeführt werden, da es anderenfalls Beschädigungen der Dämmung auftreten können. Der Einsatz eines verfügbaren Imbisscontainers - quasi von der Stange - oder die indiviuelle Planung Ihrer Gastronomie mit einem Planer und Produzenten wird daher empfohlen. Auch, da preislich hoch attraktive Lösungen am Markt sind, ist der Einsatz von professionellen Verkaufssystemen empfehenswert (vgl. hierzu Verkaufscontainer und Verkaufskiosk).

Verkaufscontainer als Bäckerei

Die vorgenannten Ausführungen für den Gastronomie Container gelten in gleichem Maße für den Bäckerei-Container. An Backshop und Backcafé werden zunehmend hochwertiger Ansprüche an die Baulichkeit innen wie außen gestellt. Daher kommen moderne Lösungen kaum noch um einen hochwertigen und individuellen Anspruch umhin. Lediglich in Umbauphasen ist der Kunde bereit, ein einfache einfache Einkaufsstätte zu akzeptieren.

Showroom und Autohaus auf Basis von Verkaufscontainer

Autohäuser sind nicht mehr nur große Verkaufsräume. Von einem mini Showroom, in dem einzelne Autos präsentiert werden, über das ca. 100 qm große Verkaufsbüro bis zum mehrere hundert Quadratmeter große eigentliche Autohaus, für alle drei Fällen ist die Verwendung der Verkaufscontainer ideal. Auch größere Innenraumhöhen, können durch das Stapeln einzelner Module ohne Boden und Decke realisiert werden.

Verkaufscontainer mieten oder kaufen?

Die Beantwortung diese Frage entspricht grundsätzlich den Kriterien, die auch bei anderen Investitiongütern wie z.B. Auto, Backöfen oder dem Ladenbau gelten. Wesentlich ist also auch hier die Frage nach der geplanten Einsatzdauer und den anschließenden Vermarktungsoptionen.

Grundsätzlich gilt: Bei kurzen Einsatzzeiten, wie bei Umbaumaßnahmen, Pop-up Store und Promotion Einsätzen und Roadshows wird die Miete die günstigere Alternative sein. Je länger die Einsatzzeiten werden, desto vorteilhafter wird die Kaufoption werden. Bitte beachten Sie bei einer anstehenden Vergleichsrechnung, neben den Preisen für Verkaufscontainer, auch unbedingt weitere Investitionskomponenten wie z.B. Genehmigungskosten, Tiefbau und Systemwartung.

Baugenehmigung – die Hürde für Verkaufscontainer

Zum vorgenannten Thema, schauen Sie bitte in dem Artikel Baugenehmigung und Fliegender Bau.

Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen. Einverstanden
Top