Modulares Gebäude 130qm
(gebraucht)

Verkaufscontainer mit extra hoher Innenraumhöhe von 3,10m
ideal zur Verwendung als Backshop & Café oder Showroom

Grundfläche 130m², 1-geschossig, lichte Innenhöhe 3,10 m
4 Stück Einheiten 10,00 x 2,99 x 3,45 m (L x B x H)
1 Stück Einheit 8,75 x 1,33 x 2,85 m (L x B x H) (inkl. Technikraum)

Verfügbarkeit ab 1.Qtl. 2021

1003-ProShop-Modulares-Gebaeude-130qm

Modulares Gebäude - 130qm / 3,10m Innenraumhöhe

(ohne Aufständerung, Objekt ist ebenerdig standardmäßig stellbar)

(optional: inkl. mobiler Lüftungs- und Klimaanlage)

Gebäude aus 5 mobilen Raumeinheiten

Grundfläche 130m², 1-geschossig, lichte Innenhöhe 3,10 m
4 Stück Einheiten 10,00 x 2,99 x 3,45 m (L x B x H)
1 Stück Einheit 8,75 x 1,33 x 2,85 m (L x B x H) (inkl. Technikraum)

Grundrahmen:

Verschweißte Stahlkonstruktion aus Hohl- und Walzprofilen, Profilstärke bis zu 5 mm,
nicht stapelbar. Stahl mit Zweikomponenten-Zinkphosphat grundiert. Die Wandberei-
che ohne Glas sind als Kassettenfassade aus verzinktem Blech. Alles lackiert Z.Zt. RAL
3002, Karminrot. Wärmedämmung in die Rahmenkonstruktion eingelegt, Brandschutz-
klasse A nach DIN 4102, Mineralwolle 80 mm, WLG 040, Umax=0,45W/(m² x K)

Glaselemente:

Aluminium Pfosten und Riegelkonstruktion beschichtet in Anthrazit Grau. Alle Elemen-
te Isolierverglasungeinseitig Sicherheitsglas VSG 12mm/ESG 8mm, die Front und von
vorne rechte Seite mit Sonnenschutzglas

Dachaufbau:

Dachhaut aus verzinkten Profilblech 0,75 mm stark 40 mm Sickentiefe, belüftet,
Lagerung auf Profilstahlträgern, die zu einer Einheit mit der Rahmenkonstruktion
verschweißt werden. Stirnseitig je eine Regenrinne mit 4 Fallrohren DN 60, beides
innenliegend. Integriert sind 4 Dachkuppeln 1,2 x 1,2 m für RWA-Anlage. Wärme-
dämmung in die Rahmenkonstruktion eingelegt, Brandschutzklasse A nach DIN 4102,
Mineralwolle 80 mm, WLG 040, Umax=0,45W/(m² x K)
Dachbelastung: 1000 N/m² entsprechen 100kg/m².

Bodenaufbau:

Bodenquerträger mit eingelegtem Blindboden aus verzinktem Profilblech 0,55 mm,
Dampfsperre, zementgebundene 22 mm Bodenplatte, mit den Profilstahlträgern verschraubt.
Wärmedämmung in die Rahmenkonstruktion eingelegt, Brandschutzklasse A
nach DIN 4102, Mineralwolle 80 mm, WLG 040, Umax=0,45W/(m² x K). Kautschuk-
Bodenbelag vollflächig verlegt und verklebt, inkl. Bodenausgleich.
Verkehrslast: 5000 N/m² entsprechen 500 kg/m².

Innenverkleidung:

Decke und Wände F30. Platten 2 x 10 mm, gespachtelt, geschliffen, Platten aufge-
schraubt durch die darunter liegende Dampfsperre hindurch. Glasfasergewebetapete
mit Dispersionsfarbe z. Zt. seidenglänzend weiß gestrichen.

Edelstahlhandlauf:

11 lfm Edelstahlhandlauf, H 1,20m, als Panikschutz frontseitig vor den Glasflächen
montiert.

Elektro-Installation:

Zentrale-Elektroinstallation gemäß VDE 0100, 400/220 V, Elektro-Hauptverteilung mit
feuerhemmender Stahltür T30-1 875 mm x 2000 mm nach DIN 4102 Profilzylinder-
schloss mit 3 Schlüsseln, Drückergarnitur, in RAL 7036, Platingrau. Kabelführung unter
Putz in halogenfreier Ausführung.

Beleuchtung:

26 Stück Rasterleuchte 2 x 36 W mit Alu-Profilraster Fabrikat MODUS.
3 Stück RZB – Sicherheitsleuchte, Einzelbatterie 5 W, 2 x 0,5 W / 3 h zur Rettungs-
weg-Kennzeichnung gem. DIN 1838 mit Piktogrammen nach DIN 4844.

Heizung:

Heizungsanlage bestehend aus Heizkörper und Rohrleitungen. Es werden längsseitig
je Seite 2 Stück Heizkörper mit Thermostaten (Bauhöhe ca. 300 mm) montiert. Die
Verrohrung erfolgt bis zum Übergabepunkt Aufputz im Raum nicht isoliert und im
Boden mit isolierten Stahlrohren und endet in einem Absperrventil. Ein Anschluss
an eine bauseitige Heizungsanlage ist erforderlich.

Klimaanlage (optional):

Die Lüftungsanlage hat eine Leistung von je 5.500 m³/h(Zu- & Abluft) mit
Wärmerückgewinnung und ist zur Außenaufstellung ausgelegt. Die Außenluft wird über
eine Filtereinheit F9 und einen Aktivkohlefilter der Lüftungsanlage zugeführt und
über textile Lüftungsschläuche B1 in 2 Strängen in das Gebäude eingebracht. Die
Luftverteilung außerhalb der Module erfolgt in verzinkten und isolierten Luftkanälen
aus Stahlblech mit je einem Schalldämpfer in der Außenluft, Zuluft, Abluft und
Fortluft. Am Ende der Steigstränge Zu- & Abluft außen sind 2 Brandschutzklappen
vorgesehen.

Pläne, Ansichten, Schnitte

ProShop - Ansicht, Grundriss und Installationen

Abb.: ProShop - Grundriss und Installationen

ProShop - Ansicht, Front

Abb.: ProShop - Ansicht, Front

ProShop - Ansicht, Seite

Abb.: ProShop - Ansicht, Seite

ProShop - Längsschnitt

Abb.: ProShop - Längsschnitt

ProShop - Querschnitt

Abb.: ProShop - Querschnitt

ProShop - Querschnitt-Klimaanlage

Abb.: ProShop - Querschnitt-Klimaanlage

1. Technisches Exposee 130qm.pdf (txl-technisches-exposee_130qm_a3_1-100.pdf, 2,139 Kb) [download]

2. Detailplanung Elektro.pdf (txl_detailplanung_index7_elektro.pdf, 145 Kb) [download]

Kann die Containeranlage auch ganz normal auf dem Boden stehen?

Asked by User 1 |  02.06.2020, 17:17  |  1 answer(s)

Ja. Die Containeranlage kann ganz normal auf ein Fundament (z.B. Fundamentplatten) gestellt werden. In dem vorliegenden Bild ist die Containeranlage (Verwendung als Warteraum) lediglich aufgeständert, da dieses der Kunde so wünschte.

Answered by Shopunits Service Team | 02.06.2020, 17:19
antworten

Sie haben Interesse an unserem Produkt oder haben eine Rückfrage? Dann senden Sie uns eine kurz Info. Gerne kümmern wir uns schnellst möglich um die Beantwortung.
(Sie erhalten eine Kopie Ihrer Rückfrage.)



Ihre erstellte Vergleichsliste und Merkliste können Sie über "Mein Konto" aufrufen.


Damit Sie unsere Webseite optimal nutzen können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unserer Datenschutzbestimmungen. Einverstanden
Top